top of page
Suche

"Das Tarot als Spiegel des Menstruationszyklus"

Ein faszinierender Weg, um tiefer in die verborgenen Mysterien des Menstruationszyklus einzutauchen, ist die Verwendung von Tarot-Karten. Diese uralte Praxis ermöglicht es uns, nicht nur den physischen Aspekt unserer weiblichen Natur zu erkunden, sondern auch die tieferen energetischen Strömungen, die unseren Zyklus begleiten. In diesem Beitrag werden wir uns auf die Verbindung zwischen dem Tarot und dem Menstruationszyklus konzentrieren und entdecken, wie diese mystische Kartenlegung Einblicke in unsere innersten Rhythmen gewähren kann.


Die Magie des Menstruationszyklus im Tarot:

Der Menstruationszyklus, ebenso wie das Tarot, folgt einem zyklischen Muster von Aufstieg, Höhepunkt und Rückzug. Die Karten können als Spiegel dienen, der uns ermöglicht, die verschiedenen Phasen unseres Zyklus zu verstehen und zu akzeptieren. Lassen Sie uns einen Blick darauf werfen, wie jede Phase des Zyklus durch eine Tarot-Karte repräsentiert werden könnte:


1. Menstruation (Die Hohepriesterin):

Die Hohepriesterin symbolisiert die innere Weisheit und Intuition, die mit der Menstruation einhergeht. In dieser Phase können wir uns darauf konzentrieren, unsere spirituelle Verbindung zu vertiefen und uns auf unsere innere Stimme zu konzentrieren.

2. Follikelphase = Phase während die Eizelle wächst (Der Narr):

Der Narr repräsentiert den Beginn eines neuen Zyklus. Hier können wir uns auf die Leichtigkeit und Abenteuerlust konzentrieren, die mit dem Neubeginn der Fruchtbarkeit verbunden sind.

3. Ovulationsphase = Phase des Eisprungs (Die Liebenden):

Die Liebenden symbolisieren die Vereinigung von Gegensätzen. In der Ovulationsphase können wir uns auf Beziehungen, Liebe und die Integration unserer dualen Natur konzentrieren.

4. Lutealphase = Phase wo sich der Gelbkörper bildet und von dem das Hormon Progesteron produziert wird (Der Eremit):

Der Eremit steht für Selbstreflexion und innere Suche. In dieser Phase des Zyklus können wir uns auf unsere innere Weisheit konzentrieren und uns auf bevorstehende Veränderungen vorbereiten.


Tarot-Reading für den Menstruationszyklus:

  1. Ziehe eine Karte für jede Phase: Ziehe während jeder Phase des Zyklus eine Tarot-Karte und reflektiere darüber, wie sie mit deinen emotionalen und energetischen Zuständen in Verbindung stehen.

  2. Erstelle ein Menstruations-Tarot-Journal: Halte deine täglichen Erkenntnisse und die gezogenen Karten in einem speziellen Journal fest. Dies ermöglicht es dir, Muster im Laufe der Zeit zu erkennen.

  3. Teile deine Erfahrungen in der Gemeinschaft: Ermutige andere Frauen, sich ebenfalls auf diese Reise zu begeben. Teile deine Erkenntnisse in unserer Gemeinschaft, um eine unterstützende und magische Atmosphäre zu schaffen.

Die Verbindung zwischen dem Tarot und dem Menstruationszyklus ist eine kraftvolle Möglichkeit, die tieferen Ebenen unserer Weiblichkeit zu erforschen. Indem wir uns erlauben, diese mystische Reise zu erkunden, können wir eine tiefere Verbindung zu unserem inneren Selbst aufbauen und die Magie unserer eigenen Zyklen entdecken. Tauche ein in die Karten und lass sie dir den Weg durch die verschiedenen Phasen deines Zyklus leiten.


Du willst wissen, wie du Tarotkarten legen und verwenden kannst oder du möchtest eine persönliche Legung, dann buche jetzt einen Termin.




2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page